Sonntag, 28. September 2014

Stoffmarkt OB 27.09.2014

Bei tollen Wetter und richtig angenehm vollem Markt, waren meine Schwägerin und ich mal wieder Stoffe fühlen, schmeicheln und kaufen.

Ich war echt erstaunt, dass es so angenehm war.

Ich hatte dieses Mal dringend vor, mir einen Anzugstoff zu kaufen und einen Stoff für eine Pflaumenfarbene Hose.

 Das ist mein pflaumenfarbener Hosenstoff. Leicht stretchig und ganz leicht glänzend. Weiß leider nicht genau, was für ein Stoff das ist. Fühlprobe und Preis 9,90 €/m haben mich überzeugt. Die Farbe auf dem Bild trifft nicht ganz die Originalfarbe.



 Mein Anzugstoff. Er ist eigentlich anthrazitfarben. Durch den Blitz sieht er irgendwie blau aus. Na egal. Er fühlt sich an, wie ein Velvetstoff. Leicht stretchig und gar nicht labbrig. Zum testen genau richtig.

 Und die Jersey`s sind so in die Tasche gehüpft. 2 schwarze (kann ich immer gebrauchen, der gestreifte unten hat mittig einen Buchstabenreport und der links oben, überzeugte sofort. Er wird ein Jersey Business Rock. Vielleicht noch ein Langarmshirt, so hätte ich ein "Kleid".
Auf dem schwarzem Jersey liegen noch 2 Bänder, zum verzieren: 1 weisses Chiffonband und ein schwarzes, mit Perlen  und Straß.



Die beiden Anzüge kamen in die engere Wahl. Inzwishen hat mich der Rechte überzeugt. Er ist aus einer Ottobre Woman. Die Hose habe ich gestern Abend rauskopiert.
Nachher möchte ich sie zuschneiden - mal sehen, was die Zeit sagt....


Montag, 22. September 2014

Morgen ist Herbstanfang

deshalb zeige ich heute die Sommersachen, die ich in der Blogpause und in den letzten Tagen genäht habe.

Los geht es:


 Der Gürtel ist an dem Rock hinten im Bund eingenäht und nett gekräuselt, ich hab den Rock vorne gebunden, damit man davon auch was sehen kann. Der Rock hat seitlich einen RV.
Genäht habe ich ihn aus einem BW-Stoff Verbrauch lag bei ca. 1,50 m
Modell aus der Knip7/08 Mod. 3a
 Das Kleid ist eine Mischung aus 2 Schnitten. Der obere Teil stammt von einem Kleid aus einer Ottobre Woman, man hätte auch ein T-Shirt Schnitt verlängern können. Der untere Teil und die Weite (gesamt) ist aus einer Diana Moden. Im unteren Bereich ist schwingender Saum (eine gekräuselte Rockbahn). Das Kleid stellte sich für mich variabel dar. Zum einen kann ich es wadenlang tragen, oder mit einem Gürtel hochschoppen und so ein bischen kürzer tragen. Und es ist locker geschnitten, nicht körpernah.
Genäht habe ich das Kleid aus einem Jerseypanel, Mod. 15 E Diana Moden Nr. 46 und Ottobre Woman

 Das Kleid hat mich ganz schön geärgert, aber jetzt ist es ein Favorite. Schade, dass es nicht mehr so heiß ist. Das Oberteil ist gedoppelt und hat sowohl Rücken, wie Brustabnäher. Das Original Mod. ist aus einem Leinenmischstoff, meines aus Jersey, dadurch brauche ich keinen RV und konnte es schmaler nähen. Bis es so passte, wie ich wollte, fielen einige cm weg. Aber jetzt bin ich begeistert.
Das untere Bild zeigt das Kleid vorne, der Rückenausschnitt ist tiefer und macht, wie ich finde einen tollen Rücken. Das Kleid ist fast bodenlang, um die Hüften körpernah. Das schreit nach Wiederholung.
Stoffe sind von Buttinette und vom Stoffmarkt.
Mod. 12 aus der Ottobre Woman 2/08.

 Und nun, das Shirt von meiner Todo Liste. Da fehlte nur der Halsabschluß. Ich hab das Shirt mal mit Blitz fotografiert, damit man den Glanz sieht. Gleiche Stoff wie das Jäckchen, so stark glänzt es aber nur mit Blitz. Der Stoff ist weniger elastisch, daher ist es um den Brustbereich ganz schön eng geworden.
Mod. aus einer älteren Ottobre Woman

Die 3 Teile meiner todo Liste (Jäckchen, Shirt und Rock) sind pünktlich zum Sommerende (schnief) fertig geworden, nun kann ich mich auf Herbst/Winter konzentrieren. Aber auch da habe ich ein paar Ufo`s *hüstel
Mein Urlaub geht auch morgen zu Ende, Mittwoch hat mich die Arbeitswelt wieder.

Stichwort Herbst: Ich hab mir eine Weste zugeschnitten:
Und gebacken habe ich australisches Gebäck

Rezept stammt von irgendwoher, keine Ahnung mehr. Gebacken wurde es mit Cornflakes, Schokoraspeln und Rosinen. Ganz lecker.

Und Samstag ist Stoffmarkt!

Samstag, 20. September 2014

schneller Rock und Jäckchen

Ende Juli hatte ich ein Seminar und es war ziemlich heiß an diesen Tagen.
Also blieb die Anzughose im Schrank und ich nähte mir auf die schnelle einen "Business Rock".

Zuerst einen in schwarz und dann einen in rot. Also, stellt euch einfach den roten Rock nochmal in schwarz vor *ggg



Für den heutigen Spaziergang für Euch nochmal angezogen (natürlich etwas alltagstauglicher).
 Der Rock ist einfach vermaßt. Nach unten hin etwas enger, am Bund einen Gummizug. Der war ratz fatz fertig.
Ich war wohl die einzige die im Seminar nicht geschwitzt hat.

Für den Herbst werde ich mir bestimmt noch ein paar Röckchen mehr, nach diesem "Schnitt" nähen. Mit warmen Strumpfhosen drunter...



Und hier ist das Jäckchen.
Mein Disco Jäckchen. Kann man den schön glänzenden Stoff sehen?
Ich kann mich nur noch nicht entscheiden, ob ich das Jäckchen schließe oder offen lasse! Was meint Ihr?
Die Druckknöpfe haben mich mächtig geärgert. An den Ärmel und zum Schließen sind welche angebracht. Und das sogar schon 2 x. Die halten nicht. Ich habe mir dann nochmal welche gekauft, mit einem längeren Steg, nun halten einige und einige nicht. Sollte ich mich also entschließen die Jacke zu schließen, bleibt sie zu, denn öffne ich best. Druckknöpfe sind sie wieder weg, die Druckknöpfe.

Beide Stoffe vom Stoffmarkt
Rock ohne Schnitt
Bluse gekauft
Jäckchen Knipmode 2/07 Mod. 13 (wird definitiv nochmal genäht)

Dann waren es nur noch 2, denn das Jäckchen stand auf meiner todo Liste vom letzten Post.

Mittwoch, 17. September 2014

Noch ein Shirt






Auch im Urlaub trägt man ja selbstgenähte Sachen.
Hier noch Abends schnell fotografiert im Urlaubsdomizil, schön war es im Watt.

Stoff vom Stoffmarkt
Modell aus einer älteren Ottobre Woman

Bevor ich jetzt mit dem Herbst/Winter Nähen anfange, nähe ich begonnene Sommersachen fertig.
2 Kleider sind fertig, zeige ich demnächst.

Ein Rock, eine Weste und ein Shirt wären das. Dann entstehen auch keine neuen UFo`s - jawohl!

Samstag, 6. September 2014

Stretch & Flattering

Die 7/8 Hose aus der Ottobre Woman 2/2014 gefiel mir ausgesprochen gut. Also bestellte ich mir einen wunderbar weichen, stretchigen, dünnen, hellgrauen  BW Gabardinestoff. Leider überzeugte mich der Schnitt nicht.



 Ich weiß gar nicht mehr, wieviel ich in der Weite wegnahm. Die Hoses war unglaublich groß und saß überhaupt nicht. Ich habe seitlich und in der Schrittnaht immer wieder mehrere cm weggenommen, ebenso zum Bund hin,  bis sie tragbar wurde.
Mit den Saumreißverschlüssen hat sie ein nettes Detail und die Länge war passend (das war das einzige).
Jetzt muß sich erstmal zeigen, ob die Hose und ich Freunde werden...nachdem ganzen Theater.

Dafür habe ich dann auch mal an dem Jeansblazer weitergenäht. Der sitzt bisher ausgesprochen gut.
Kragen und Revers sind genäht, gebügelt. Das Taillenband ist aufgenäht.


Als nächstes wird der Kragen und Revers rundherum abgesteppt und die Ärmel eingenäht. Dann geht es ans Futter.

Hose Ottobre Woman 2/2014 Mod.11
Blazer Knipmode 2/2007 Mod. 2