Dienstag, 15. Juni 2010

Zurück aus La Rochelle

Melinda kam gestern Abend zurück, mit vielen Eindrücken, ganz vielen Fotos, zufrieden (aber Hunger) und Geschenken.
Mit der Gastfamilie haben wir Glück gebabt. Die waren supernett, haben Melinda wieder eingeladen und wir auch Perrine.
Ein paar Geschenke brachte Melinda uns mit, auch wieder von der Gastfamilie.

Da Melindas Austauschschülerin Perrine kaum deutsch konnte und englisch eigentlich gar nicht, mußte man französisch reden.
So lernt man wohl mehr, als in 2 Jahren Unterricht, was sich heute im Französisch-Unterricht bemerkbar machte. Die meisten Mädchen die in Frankreich waren, konnten jetzt richtig fließig und frei französisch erzählen, was den Lehrer sehr freute und die "Daheimgebliebenen" staunen ließ.
Daher hier einige Impressionen von La Rochelle, Nantes, I`lle d`or, I`lle de Re








Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank, für die kleinen Eindrücke-sieht toll dort aus.

Schade, das es das bei uns nicht gibt.

Viele Grüße
Claudia

coconblanc hat gesagt…

*seufz* da kommt Sehnsucht auf!
Schön, daß es deiner Tochter so gut gefallen hat und daß sie sprachlich vorangekommen ist. Man lernt nirgendwo so gut, wie im Land und in den Familien.
LG Gabi