Freitag, 2. September 2016

Näh dir dein Kleid

An dem Buch kam ich nicht vorbei.

Und einen schönen Jumpsuit Schnitt suchte ich auch.
Et voilà













Das Buch von Rosa Pe enthält ein "Baukastensystem" für das Nähen von Kleidern aus Jersey.
Die Schnittbögen sind im Deck und Rückblatt.

Ich nähte mir sofort eines mit asymetrischen Ausschnitt, kurzem Ärmeln, breitem Taillenband und A-Rock.
Und? Es passte sofort ohne irgendwelche Änderungen!
 
 



Nr. 2 folgte sogleich. Aber dazu mehr in meinem nächsten Post!

Ach ja, der Jumpsuit. Burda und ich werden wohl keine Freunde. Ich mußte soviel ändern, das mir erstmal die Lust am Weiternähen fehlt.

Übrigens, mein Mann ist von den Kleidern begeistert und ich inzwischen auch, denn die Kleiderfrage ist damit gelöst. Ich such mir nur passende Schuhe dazu und fertig.



Montag, 29. August 2016

Mein Anni Nanni Kleid


Den Schnitt hatte ich mir schon letztes Jahr gekaut, zusammen mit dem Leinenstoff.
Das Kleid hatte ich dann auch soweit fertig genäht, bis auf die Belege.

Und dann war der Sommer vorbei....

Im Frühjahr dachte ich ja noch, wir kriegen einen schönen langen Sommer und so nähte ich das Kleid fertig. Die Belege an den Ausschnitten (Hals und Arm) habe ich aus schwarzem BW Stoff genäht. So blitzt ein bischen raus.

Das Jäckchen hatte ich schon mal unfertig vorgestellt. Es passte nicht.
Nachdem ich dann das Bügelvlies aus dem Bund rausnahm, passte das Jäckchen sofort und ich habe es seitdem schon ein paar Mal angehabt. Das Jäckchen ist aus einem grauen Jerseystoff.

Und jetzt ab zur Bilderflut:
Mit und ohne Jäckchen :-)










Ich liebe es.
Den RV habe ich seitlich eingefügt. Und den Saum mit einem grauen Tüllband benäht.

Die Fotos entstanden nach meinem Arbeitstag. Dafür ist es gar nicht so arg geknittert!

Nächsten Sommer (oder Herbst der Winter?) nähe ich mir noch 1-2. Schwarz und irgendwas mit kleinen Blümchen oder Punkte?

Ich habe mich sehr wohl in dem Kleid gefühlt, bei über 40 ° im Büro war es ideal.
Viele Komplimente habe ich bekommen und viele dachten ich hätte einen Pettycoat oder Unterrock drunter.

Anni Nanni Kleid: Schnitt Anni Nanni Kleid
Stoff: Leinen vom Stoffmarkt und Tüllband

Jäckchen: aus einer Knipmode Mod. 29  Knipmode 7/14
schreit nach Wiederholung
Stoff: Jersey vom Stoffmarkt

Montag, 25. Juli 2016

einfaches Shirt

Meine Tochter hatte sich irgendwann mal auf dem Stoffmarkt den Stoff herausgesucht. Sie wollte daraus ein Shirt mit schwarzen Ärmeln.





Kaum fertig und schon angezogen. Kind zufrieden. Mutter erst Recht!

Schnitt aus einer älteren OttobreWoman.

Montag, 4. Juli 2016

Sommerkleid Knipmode

An dem Kleid konnte ich auch nicht so ganz vorbei gehen und der Stoff lockte so dafür...

Kleid aus der Knipmode 7/2013 Mod. 29.

Es war einfach zu nähen, passte auf Anhieb und es reichte dafür ein Jerseypanel.



Manchmal stellt man ja auf Fotos fest, dass einem dies oder jenes doch nicht steht, auch wenn die Umwelt Komplimente macht und man sich wohl darin fühlt.
Hier traf beides zu. Ich bekam Komplimente und auf den Fotos gefällt es mir ausgesprochen gut.

Schnittmuster: Knipmode 7/13 Mod. 29
Jerseypanel vom Stoffmarkt


Freitag, 24. Juni 2016

La Passion

Eigentlich habe ich immer mal wieder am Passion genäht, mal mehr - mal weniger.
Und irgendwann war ENDLICH der 8. Teil fertig.

Ich nadel jetzt am 9. Teil und das macht im Moment mehr Spaß. Wenn da nicht die ganzen anderen Projekte wären und der Arbeitsalltag hat mich auch wieder.






Mittwoch, 22. Juni 2016

Varia Hex

In einer Woche Urlaub, bei Dauerregen schafft man schon so einiges.

Z.B. ein paar Varia Hexies.


8 mal die gleiche Form.

Auf zur nächsten...

Freitag, 17. Juni 2016

Ballkleid


 Meine Tochter braucht für die Abifeier der Freundin ein langes Kleid.

Daran nähe ich zur Zeit. Gut, dass ich eine Woche Urlaub habe und das Wetter so besch..eiden.

Es ist das Kleid "Andante" aus der Ottobre Woman 5/12 Mod. 17. Ausgesucht hat sie sich dafür einen schwarzen Crepe Satin von Stoffe.de. Das Kleid ist ganz gefüttert mit einem Futtertaft.

Da das Kleid knitterfrei ist, ist es wirklich schwer zu bügeln.
Damit nichts verrutscht, habe ich also geriehen und kann dann ganz in Ruhe bügeln. Am hinteren Ausschnitt muss noch ein Knöpfchen dran und die Länge muss noch angepasst werden.





Das Kleid ist einfach zu nähen und passt meiner Tochter ohne Änderungen. 



Dienstag, 14. Juni 2016

Und noch ein Sommerkleid....

 Das Kleid fand ich aufgrund des schönen Rückenausschnittes so schön.

Der Schnitt ist aus einer Ottobre Woman, dort aus einem Leinenstoff (?) genäht. Auf jeden Fall nicht elastisch.
Mein Kleid ist ganz aus Jersey, ich habe dazu jede Menge in der Weite weggenommen  und zwei verschiedene Jersey`s genommen.



Es ist in jedem Fall sehr luftig und angenehm zu tragen. Genäht habe ich es im letzten Sommer.
Bis jetzt versteckt sie ja die Sonne noch.

Wann wird`s mal endlich wieder Sommer?

Mittwoch, 8. Juni 2016




Es war schon eine Überwindung. Erstmal noch ein Kleid nähen? Und dann diesen wunderschönen Jersey zerschneiden.

Aber ich fühlte mich wohl, im Büro war es sehr praktisch und chic und mein Mann freute sich.




Das Kleid ist ebenfalls aus der Knip 7/14 Mod. 4. Auch aus einem Jerseypanel, Ärmel etwas verlängert und etwas Weite weggenommen.

In der Knip waren aber auch schöne Sachen. Da ist noch ein Kleid auf meiner Todo Liste. Stoff dafür liegt bereit.

Samstag, 4. Juni 2016

Abiturball 2015

Letztes Jahr war dann ja auch die Abiturfeier meiner "Kleinen".
Dafür mußte ein Kleid her und dieses Kleid lachte mich sowas von an....

 Die Falten fand ich so raffiniert! Das Kleid hat eigentlich keine Ärmel, mir gefiel es mit aber besser.
Der Schnitt war leicht zu nähen, saß sofort ohne weitere Änderungen.
Aus einem Jerseypanel und ganz gefüttert.

Und das war die Hauptperson:
Das Kleid ist gekauft. Es war eine schöne Feier in einem Festsaal in Oberhausen.

Mein Kleid ist aus der Knip7/14 Mod. 3

Nach der Feier sagte dann mein Mann, warum ich eigentlich nicht öfter Kleider anziehe?
Hmpf. Öhm.

Mittwoch, 18. Mai 2016

Ein einfacher Jerseyrock

Ein einfacher Jerseypanel vom Stoffmarkt. Länge nach Maß. In  der Taille ein Gummiband. Nach unten ein bischen schmaler geschnitten. Knöchellang.

Den Rock hatte ich auch im letzten Sommer genäht und ich fand ihn sehr angenehm zu tragen, auch im Büro.
Ideal für heiße Tage.


Stoffpanel vom Stoffmarkt Oberhausen.

Sonntag, 15. Mai 2016

oh oh.....


Fast Ein Jahr ist es her....

Ich will mich, aber nicht in Erklärungen aufhalten....

Hier geht es direkt weiter mit Genähtem und Gebackenen!

Ich hoffe, Ihr freut euch ein bischen, dass ich wieder da bin?!


Die gebackene Schönheit, ist eine Tarte au fromage blanc.
Aus dem Lecker Bakery Heft Nr. 1/15


Der Blazer ist im letzten Sommer fertig geworden.  Ich werde mir noch eine schöne Ansteckblume dafür machen....



Genäht ist er aus einem grauen Jeansstoff und komplett mit silbernen Futterstoff gefüttert.
Schön, finde ich hier das Taillenband.
Ich habe hier keine Änderungen vorgenommen, Passform für mich ideal.

Blazer aus der Knipmode 2/2007 Mod.2

Montag, 1. Juni 2015

Tiramisu mit Basamico Erdbeeren und etwas angefangenes Genähtes

 Mein Mann mag das "normale" Tiramisu nicht, da kam das Rezept in der Lecker Nr. 6 genau richtig. Die Hefte sind wirklich großartig. Rezepte, Diner, Deko. Die Mischung ist auch prima, Turborezepte und auch Zeitaufwendigere. Das Erdbeertiramisu schmeckte auch wieder sehr lecker!

Und dann zerschnitt ich den grauen Jersey vom letzten Stoffmarkt, denn der war gedacht für dieses Jäckchen:
Es ist aus einer Knip.
Es sitzt toll, nur das Bündchenteil *heul das sollen 3 kleine Knöpfe rein, den obersten krieg ich noch zu, aber sonst klafft es auseinander.
Mist. Ich mach das Bündchen nochmal ab, nimmt die dehnbare Vlieseline raus (ich finde das nicht wirklich dehnbar und probiere es dann nochmal. Sonst muss ich was am Schnittmuster ändern und das Schnitteil ganz neu zuschneiden *menno

Dienstag, 26. Mai 2015

Stoffmarkt, Gebackenes und die ersten Shirts


 Den Anfang macht ein Shirt aus einer älteren Diana Moden. Mir gefiel die Ärmellösung hier so gut. Änderungen hierbei mittellange statt langer Ärmel und seitich weniger Weite. Toller Schnitt.

 Das ist ein veganer Apfelkuchen aus einem "Lecker" Sonderheft. Ganz easy und soo lecker.

Und der letzte Stoffmarkt in Oberhausen. Den ersten dieses Jahr liess ich ausfallen, es war einfach (mir) noch zu kalt.

 Unis braucht man immer.
 Und die lachten mich einfach an und sahen so schön sommerlich aus.
 Leinenstoff für ein Kleid!

Und den backte ich zum Muttertag: Hula-Hoop Bountykuchen aus der "Lecker" 1+2.

Echt yammi!

Und zu guter Letzt. Ein Shirt mit Spitzenärmeln nach einem bewährten Ottobreschnitt.

Mittwoch, 15. April 2015

MMM am 15.04.2015 in suopursu

Suopursu ist ein 6-Bahnenrock aus Jersey.



Genäht aus einem himbeerfarbenen Jersey. Ganz leicht zu nähen.
Durch den Jersey hat der Rock einen tollen Fall. Ich bekam viele Komplimente dafür.

Mod. 10 aus der Ottobre Woman 5/2014

Auf dem Me made Mittwoch Blog könnt ihr die vielen anderen selbstgemachten Kleidungsstücke. bewundern! Hier entlang!

Montag, 13. April 2015

Biker Mantel alias Trenchjacke

Irgendwann kam mir ein roter "Biker Mantel" in den Sinn und ich suchte erstmal nach einem Schnittmuster.

Und das wurde er dann:





Chic finde ich ihn! Warm ist er, aber nicht zu sehr! Genau richtig für den Übergang!

Schnittmuster ist die True Classic Trenchjacke aus der Ottobre Woman2/14 Mod. 20.
Statt der Knöpfe nähte ich mir einen RV seitlich an. Die Klappentasche fielen Eingriffstaschen zum Opfer und die Schulterklappen fielen ganz weg. Gürtel brauchte ich natürlich auch keinen.

Änderungen am Schnittmuster habe ich ansonsten keine vorgenommen. Ich bin damit hochzufrieden.
Einen kleinen Fehler machte ich: der linke RV ist ein bischen zu weit mittig, denn hätte ich versetzen müssen. Aber mich hat es bisher nicht gestört und das ist ja die Hauptsache.

Den Kragen kann man hinten schön hochklappen, da pfeift kein Wind rein. Viellcicht stricke ich mir im nächsten Winter noch eine passende Mütze dazu....

Stoff ist von Stoffe.de. Leider weiss ich die Zusammensetzung nicht mehr....

Sonntag, 12. April 2015

Laaaaang ist es her....

....ja, sehr lang.

In der Zwischenzeit war viel los-beruflich wie privat-so fehlte die Lust und die Zeit zum bloggen.

Dann noch ein Sterbefall in der Familie.

Der Frühling ist endlich da und ich zeige euch erstmal ein paar Langarmshirts, die ich mir seit meinem letzten Blogeintrag,  nähte.





Alle nach einem Shirtschnitt einer älteren Ottobre Woman.
Stoffe sind vom Stoffmarkt Oberhausen.

Jetzt hol ich mir was zu trinken und werde ganz in Ruhe bei Euch "reinschauen".