Dienstag, 19. September 2017

Tablet-Hülle

Das zuhause meines Tablets.

Fertig geworden.
Aus 2 cm Hexas.


So kleine Projekte zwischendurch sind eine tolle Abwechslung.

Gefüttert auch in blau.


Zum Verschliessen 2 blaue Haargummis. Mit den schönen blauen Knöpfen.

Der Sticker ist mit Stoffkleber aufgebracht und macht die Hülle komplett.

Falls sich noch wer ein zuhause fürs Tablet nähen möchte:

Tablet ausmessen und rundherum 1-2 cm zugeben. Los Lieseln.


In der Breite doppelt gelieselt, so dass die Tasche nur von einer Seite zusammen genäht werden muss. Die Klappe nach Wunsch direkt an der äusserten Seite mit angelieselt. 
(Ich hab mein Tablet reingelegt und so die wunschgrösse festgelegt.)
Futter gegengleich zuschneiden.

Die beiden Taschen einzeln nähen. (Wendeöffnung im Futter nicht Vergessen!)
Und dann die Taschen zusammen nähen. Nach Bedarf verzieren. Verschluss anbringen. Wendeöffnung  schliessen und sich freuen.

Dienstag, 12. September 2017

Korallentraum

Beim Durchsehen der Hefte fand ich die Patchworkdecke "Korallentraum" im Patchworkmagazin 2/12.

Das waren genau die Farben meiner Tochter. Also traute ich mich an ein großes maschinengenähtes Patchworkteil.

Es hat Spass gemacht.



Ich nähte lange an der Decke. Mal nach der Arbeit zuschneiden und am WE nähen. So wurde er dann zu ihrem Geburtstag fertig.

Die Decke traf voll ins Schwarze.
Meine Tochter nimmt sie überall hin mit.



Ich finde die Decke auch sehr gelungen und ich bin stolz.

So, sieht sie im Heft aus:



Das war bestimmt nicht die letzte....

Sonntag, 10. September 2017

Die letzten (?) Sommershirts

Endlich!
Von dem zugeschnittenen, angefangenen Sachen, habe ich 2 fertig!

Zum Einen das Spaghetti Top.


Das Modell ist aus einer Ottobre Woman. Mir ist es an den Armausschnitten etwas zu gross. Da überleg ich ob ich mir ein Hutgummi einziehe.

Zum anderen das Shirt für die Arbeitskollegin.


Modell ebenfalls aus einer Ottobre Woman. Gr.46. Ich finde es sieht gar nicht so gross aus.

Manchmal hindern ja "Altlasten". Nun, ich habe die letzte Zeit viel ausgemistet.
Nähhefte  und auch Stoff. Darüber hat sich die Freundin meiner Tochter gefreut, die auch näht.
Kleidung, die ich ein paar Jahre nicht anhatte. Alles gekauft, nicht genäht😁.

Jetzt habe ich noch zugeschnitten einen jerseyrock, ein Shirt und eine Sommerhose. Die Sommerhose lege ich aber glaube ich weg, für das nächste Jahr. Mal sehen.

Donnerstag, 31. August 2017

Flohmarktfund

Wir suchten schön länger ein schwarzes Telefon mit Drehscheibe.

Am Sonntag ging es dann zur Messehalle Rheinberg, Antik und Trödelmarkt.

Und jetzt Trommelwirbel:



Ich freu mich so.
Sieht es nicht toll aus?

Ein nettes älteres Ehepaar verkaufte es uns, für ein paar Euro.
Es ist aus den 50iger Jahren.

Jetzt hat es seinen Platz auf dem aufgearbeiteten Telefonschrank Platz genommen und kommt so richtig zur Geltung.

Der Telefonschrank ist von meiner Schwiegermutter gewesen. Mein Mann hat es aufgearbeitet.


Dienstag, 29. August 2017

Maxi Sommerkleid

Das Kleid hatte ich mir irgendwann in meiner Blogpause genäht.
Es ist aus einem himbeerfarbenen Jersey.

Luftig leicht für heisse Tage.



Schnittmuster Knip 7/14 Modell 28.

Freitag, 25. August 2017

Patchworkstoffe sind eingezogen

Heute hatte ich frei und so führen wir morgens in den tollen Patchworkladen "Country Quilt" nach Oberhausen.

Ziel: ein paar Stöffchen für ein weiteres Vintage Kissen.

Und ich bin schnell fündig geworden.



Das Geschäft ist wundervoll. So prall gefüllt und liebevoll gestaltet.
Auch die Inhaberin ist sehr nett und hilfsbereit.

Und so ging ich zufrieden mit etwas mehr, wie Kissenstoffen 😁, hübsch eingetütet, nach Hause.


Dienstag, 22. August 2017

Muriel in blau

Ein Herbstkleid.

Zumindest hier bei uns in der Gegend ist es schön sehr herbstlich.
Kühler Wind, Regen und wenig Sonne.

Obwohl da war der Herbst die letzten Jahre doch schöner.

Nun ja, mir war nach Herbst und der Stoff lockte nach einem Kleid aus Rosa P. Buch "Näh dir dein Kleid"

Ich wählte einen schmalen Rock, einen breiten Taillenbund und das Carmenoberteil.
Halblange Ärmel runden meine Muriel  ab.


Darüber brauche ich in jedem Fall noch eine Weste.

Erstmal muss meine Feline zum Zeigen reichen.

Den Stoff habe ich noch in schwarz/weiss liegen.Hm.

Heute nähte ich ein Shirt von meinem Zuschneidemarathon fertig. Auch an dem Spaghetti Träger Top  nähte ich weiter. Aber dazu beim nächsten Mal mehr.

Das WE war leider sehr kurz......

Freitag, 18. August 2017

Ottobre Woman 5/2017

Heiss ersehnt und jetzt schön mehrmals betrachtet.

Wie findet Ihr das Heft? Ich mag es sehr.


Die Blusen Mod.11 und 15 gefallen mir beide.
Die Weste Mod. 17 finde ich super. Da werd ich mir einige Farben nähen.
Ich brauche viele Westen für den Herbst.

Die Kleider Mod. 14 und 18 jo, mal sehen

Die Sporttops Mod. 9 auch gut

Und die Kapuzenjacke Mod. 10 muss ich mir nähen

Mod. 1 ist auch nicht übel

Tja, die Hosen Mod.5 und 16 finde ich auch gut. Auch mal sehen

Schade dass die Jacke nur für Grösse Grössen ist. Mod. 6

Die anderen Modelle sind nicht so ganz meins, aber das kann sich ja noch ändern.
Ausserdem ist reichlich für mich im Heft.

Also vorrangig Blusen und Strickstoffe werde ich in nächster Zeit  kaufen.


Ich habe noch einige zugeschnittene Sommersachen liegen, die möchte ich noch fertig nähen:
Ein Blüschen für meine Tochter
Eine Sommerhose für mich
Ein Spaghettiträgertop für mich
Einen vermassten Rock
Zwei Shirts
Und ein Shirt für eine Arbeitskollegin

Ui. Ist noch einiges von meinem Zuschneidemarathon übrig.

Dienstag, 15. August 2017

Shirt, Rock und Top

Den tollen, grauen, gestreiften Jersey kaufte ich auf dem letzten Stoffmarkt. In der Ottobre Woman 2/2017 fand ich dann einen schönen Schnitt für ein Shirt.

Die Passform des Shirts ist etwas weiter. Im Moment mag ich diese Shirtform lieber. Aber das wechselt....

Bei dem Shirt habe ich mal die Säume nach aussen gelegt. Gefällt mir gut.

Und dann hatte ich noch so viel Stoff übrig.

Also vermasste ich mir einen Formbund. Der hält ohne Gummi und daran nähte ich mir einen ebenfalls vermassten schmalen Stoffstreifen.

Den Formbund kann ich ganz nach Lust auch umklappen und so wird der Rock von Maxi zu Midi.
Durch die Farbe passt beides zu vielem aus meinem Schrank und das Shirt wurde schnell zu meinem neuen Lieblingsshirt.



Auf dem unteren Bild kann man den Formbund schön erkennen.

Schnitt des Shirts: Ottobre Woman  2/2017 Modell 1 Statement

Und nun zum Top.
Eigentlich braucht man ja bei diesem Sommer hier kein Top, aber der Stoff schrie danach und sonst für ich ihn im September am Gardasee aus.


Der Schnitt ist echt schön. Ich weiss schön warum ich die Ottobre  so mag.

Ottobre Woman 2/2017 Modell 1


Dienstag, 8. August 2017

Tellerröcke

Die Jerseys riefen geradezu danach....

Zuerst nähte ich mir den aus dem tollen Paris/London Stoff.
Gummibund und fertig.



Meine Püppi (Celine) bekam ich zu meinem letzten Geburtstag.
Sehr praktisch die Lady!

Die Bluse ist gekauft.

Als ich mir dann den zweiten Tellerrock nähte, musste auch ein Petticoat her.
Einen hellgrauen.....der ist gekauft.

Hier dann mit petticoat:


Wirkt schön gleich anders, oder?


Der Jersey mit dem Jeansdruck hat auch einen  Gummibund und seitliche Eingriffstaschen.

Beide habe ich schon ausgeführt.

Stoffe vom Stoffmarkt.

Dienstag, 1. August 2017

Japanische knotentasche

Da fand der tolle "Paris strassenkartenstoff" endlich Verwendung.

Ich habe mir an einen Träger noch einen karabiner daran genäht, Frau weiss ja nie...

Die knotentasche nutze ich als "pausentasche" für die Arbeit.
Brote, Joghurt und Obst... alles passt rein.

Praktisch und chic.



Dienstag, 25. Juli 2017

Vintage kissenbezug

Ich bin immer noch ganz entzückt. Auf jeden Fall nähe ich mir noch einen.

Also der kissenbezug ist gelieselt aus grossen hexagons.  5 cm kantenlänge!
War ganz schön ungewohnt.

Gefüttert habe ich den Bezug mit weissem Futterstoff, das Ganze etwas gequiltet und einen RV eingenäht.


Der Stuhl ist im übrigen recycelt. Ein Bekannter hat ihn bei einer haushaltsauflösung gefunden und an uns gedacht.

Mein Mann hat ihn erst mal auseinandergenommen, geschliffen und dann weiss lackiert Matt. Ein paar shabby stellen gelassen/gemacht. Und fertig.

Das sitzkissen werd ich auch noch beziehen. Das ist vom schweden.

Dienstag, 18. Juli 2017

Täschchen

Eine liebe Arbeitskollegin hat Geburtstag und sie bekommt einen Gutschein.
Aber nur einen Gutschein?
Ne.....das ist irgendwie...nein.

Also, nahm ich das gelieselte Stückchen (gut das ich das aufgehoben habe) Stoff und bepatchte es. Mein erster Versuch in diese Richtung.
Meine Kollegin mag die Mädchenfarben sehr und hat ein schwarzes kätzchchen.
Passt, oder?😊

Nun denn, das Täschchen ist mit volumenflies gefüttert.

Es hat noch einen kleinen RV Anhänger, die libelle, bekommen. Ich finde jetzt ist es entzückend geworden und bereit zum verschenken.



Dienstag, 11. Juli 2017

Table topper gelieselt

Nach über einem Jahr bin ich mal wieder da.
In den letzten Monaten war ich nur stiller 
Leser bei euch, also ganz weg war ich nicht.

Ich hab Grad eine Woche frei und wir unternehmen viel.
Abends hab ich dann Zeit und Lust zu Nähen.

Und so wurde endlich das hübsche Tisch deckchen fertig.

Es ist aus dem Buch "Country Style quilting" von Lynette Anderson

Das Top ist gelieselt und mit vlies h640 bebügelt.
Rückseite besteht aus einem Stück Stoff, den ich vorne verwendet habe und das Ganze ist mit einem weissen Stoff "eingerahmt".

Grösse 44,5 × 42 cm


Freitag, 2. September 2016

Näh dir dein Kleid

An dem Buch kam ich nicht vorbei.

Und einen schönen Jumpsuit Schnitt suchte ich auch.
Et voilà













Das Buch von Rosa Pe enthält ein "Baukastensystem" für das Nähen von Kleidern aus Jersey.
Die Schnittbögen sind im Deck und Rückblatt.

Ich nähte mir sofort eines mit asymetrischen Ausschnitt, kurzem Ärmeln, breitem Taillenband und A-Rock.
Und? Es passte sofort ohne irgendwelche Änderungen!
 
 



Nr. 2 folgte sogleich. Aber dazu mehr in meinem nächsten Post!

Ach ja, der Jumpsuit. Burda und ich werden wohl keine Freunde. Ich mußte soviel ändern, das mir erstmal die Lust am Weiternähen fehlt.

Übrigens, mein Mann ist von den Kleidern begeistert und ich inzwischen auch, denn die Kleiderfrage ist damit gelöst. Ich such mir nur passende Schuhe dazu und fertig.



Montag, 29. August 2016

Mein Anni Nanni Kleid


Den Schnitt hatte ich mir schon letztes Jahr gekaut, zusammen mit dem Leinenstoff.
Das Kleid hatte ich dann auch soweit fertig genäht, bis auf die Belege.

Und dann war der Sommer vorbei....

Im Frühjahr dachte ich ja noch, wir kriegen einen schönen langen Sommer und so nähte ich das Kleid fertig. Die Belege an den Ausschnitten (Hals und Arm) habe ich aus schwarzem BW Stoff genäht. So blitzt ein bischen raus.

Das Jäckchen hatte ich schon mal unfertig vorgestellt. Es passte nicht.
Nachdem ich dann das Bügelvlies aus dem Bund rausnahm, passte das Jäckchen sofort und ich habe es seitdem schon ein paar Mal angehabt. Das Jäckchen ist aus einem grauen Jerseystoff.

Und jetzt ab zur Bilderflut:
Mit und ohne Jäckchen :-)










Ich liebe es.
Den RV habe ich seitlich eingefügt. Und den Saum mit einem grauen Tüllband benäht.

Die Fotos entstanden nach meinem Arbeitstag. Dafür ist es gar nicht so arg geknittert!

Nächsten Sommer (oder Herbst der Winter?) nähe ich mir noch 1-2. Schwarz und irgendwas mit kleinen Blümchen oder Punkte?

Ich habe mich sehr wohl in dem Kleid gefühlt, bei über 40 ° im Büro war es ideal.
Viele Komplimente habe ich bekommen und viele dachten ich hätte einen Pettycoat oder Unterrock drunter.

Anni Nanni Kleid: Schnitt Anni Nanni Kleid
Stoff: Leinen vom Stoffmarkt und Tüllband

Jäckchen: aus einer Knipmode Mod. 29  Knipmode 7/14
schreit nach Wiederholung
Stoff: Jersey vom Stoffmarkt

Montag, 25. Juli 2016

einfaches Shirt

Meine Tochter hatte sich irgendwann mal auf dem Stoffmarkt den Stoff herausgesucht. Sie wollte daraus ein Shirt mit schwarzen Ärmeln.





Kaum fertig und schon angezogen. Kind zufrieden. Mutter erst Recht!

Schnitt aus einer älteren OttobreWoman.

Montag, 4. Juli 2016

Sommerkleid Knipmode

An dem Kleid konnte ich auch nicht so ganz vorbei gehen und der Stoff lockte so dafür...

Kleid aus der Knipmode 7/2013 Mod. 29.

Es war einfach zu nähen, passte auf Anhieb und es reichte dafür ein Jerseypanel.



Manchmal stellt man ja auf Fotos fest, dass einem dies oder jenes doch nicht steht, auch wenn die Umwelt Komplimente macht und man sich wohl darin fühlt.
Hier traf beides zu. Ich bekam Komplimente und auf den Fotos gefällt es mir ausgesprochen gut.

Schnittmuster: Knipmode 7/13 Mod. 29
Jerseypanel vom Stoffmarkt


Freitag, 24. Juni 2016

La Passion

Eigentlich habe ich immer mal wieder am Passion genäht, mal mehr - mal weniger.
Und irgendwann war ENDLICH der 8. Teil fertig.

Ich nadel jetzt am 9. Teil und das macht im Moment mehr Spaß. Wenn da nicht die ganzen anderen Projekte wären und der Arbeitsalltag hat mich auch wieder.






Mittwoch, 22. Juni 2016

Varia Hex

In einer Woche Urlaub, bei Dauerregen schafft man schon so einiges.

Z.B. ein paar Varia Hexies.


8 mal die gleiche Form.

Auf zur nächsten...

Freitag, 17. Juni 2016

Ballkleid


 Meine Tochter braucht für die Abifeier der Freundin ein langes Kleid.

Daran nähe ich zur Zeit. Gut, dass ich eine Woche Urlaub habe und das Wetter so besch..eiden.

Es ist das Kleid "Andante" aus der Ottobre Woman 5/12 Mod. 17. Ausgesucht hat sie sich dafür einen schwarzen Crepe Satin von Stoffe.de. Das Kleid ist ganz gefüttert mit einem Futtertaft.

Da das Kleid knitterfrei ist, ist es wirklich schwer zu bügeln.
Damit nichts verrutscht, habe ich also geriehen und kann dann ganz in Ruhe bügeln. Am hinteren Ausschnitt muss noch ein Knöpfchen dran und die Länge muss noch angepasst werden.





Das Kleid ist einfach zu nähen und passt meiner Tochter ohne Änderungen.